cult:online


Die Onlineausgabe der Kulturzeitung der Bayerischen Theaterakademie

Das verlorene Paradies

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  5. Juli 2012

Die “Paradise Lost”-Dokumentationen geben einen beispiellosen Einblick in die Fehlerhaftigkeit der amerikanischen Justiz – anhand eines schockierenden Kriminalfalls. Der dritte Teil “Paradise Lost 3: Purgatory” feierte auf dem Filmfest München seine Deutschlandpremiere.

Die Kunst des Wegsehens. Oder: vom Ende der Welt

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  4. Juli 2012

Mathieu Kassovitz ist der Störgeist unter den französischen Filmemachern. Sein Dokudrama “L’ Ordre et la Morale” feierte in der Reihe “Cinemasters” beim Filmfest München Deutschlandpremiere. Darin rekonstruiert er die Geiselnahme französischer Polizisten in Neukaledonien – und klagt an.

Und wo man hinsieht, nur Leere

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  3. Juli 2012

Chatten, Party, Sex und Drogen. Regisseur Christian Klandt beschäftigt sich in “Little Thirteen” mit der vielzitierten “Generation Porno” und will Erklärungen liefern. Auf dem Filmfest München feierte der Film seine Weltpremiere.

Das Sein und das Nichts

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  16. Mai 2012

Bei den 30. Bayerischen Theatertagen in Augsburg zeigt Katja Ott Samuel Becketts „Warten auf Godot“ als komödiantische Sinnsuche

Die unerträgliche Seichtigkeit des Scheins

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  11. Mai 2012

In „Boardwalk Empire“ beschwört der Sender HBO den alten Glanz der 20er Jahre. Die erste Staffel liegt nun auf DVD vor

Vom Träumen und Taumeln

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  12. Januar 2012

Philip Mattheis legt mit seinen Debütroman vor.

Von Weißwürsten und Vaterfiguren

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  22. November 2011

Stephan Rottkamp inszeniert Albert Ostermaiers Franz-Josef-Strauß-Stück „Halali“ am Münchner Cuvilliéstheater als kunterbunte Verrücktenorgie um den bayerischen Übervater. Die nächsten Aufführungen: 23. und 30. November 2011

Ohne Worte

Geschrieben von Pierre Jarawan  am  21. November 2011

Theaterfestival Spielart in München: Der japanische Regisseur Daisuke Miura zeigt in „Castle of Dreams“ den desillusionierenden Ist-Zustand einer Generation. Noch zu sehen am 21. und 22. November 2011.

Like us on Facebook!

  • Cult auf Facebook

Angezeigt werden alle Artikel von